Die wahren Verhältnisse in Ungarn Drucken
Mittwoch, den 27. April 2011 um 00:00 Uhr

Die gleichgeschalteten deutschen Medien überschlagen sich in den letzten Monaten, wenn es darum geht, in unvorstellbarer Hetze gegen die ungarische Regierung Falschmeldungen zu verbreiten. Die vorhergehende sozialistische Regierung, die ausschließlich aus Ministern bestand, die früher Mitglieder der Kommunisten waren, wurden hingegen von der EU und der deutschen Regierung unterstützt und gelobt, obwohl sie durch massive Wahlfälschung an die Macht kamen. Diese sozialistische Regierung, die ohne Übertreibung als linksfaschistisch bezeichnet werden kann, hat keinerlei Pressefreiheit gewährt und alle Regungen der Kritik auf brutale Weise unterdrückt, so als herrsche noch die kommunistische Partei.

 

Auf gloria.tv finden Sie einen sehr guten Vortrag von Frau Dr. Eva-Maria Barki, der die tatsächliche Situation in Ungarn darstellt und die wirklich demokratische und konservativ-christliche Politik der neuen Regierung, die mit einer zweidrittel Mehrheit regiert, vorstellt.

 

Informieren Sie sich über die wahre Situation in Ungarn und über diese gute Regierung, die unsere Unterstützung verdient.

 

Die Europäische Union unternimmt alles, um Ungarn zu destabilisieren und die Regierung zu diffamieren. Dies zeigt den Ungeist der herrschenden Kräfte innerhalb der EU, die Europa zu einer sozialistischen Diktatur umgestalten will.