Civitas Institut

Gebets- und Demonstrationszug zum Schutze des Lebens in Freiburg PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 26. Februar 2008 um 08:29 Uhr

3302.jpgTraditionell am Freitag vor dem Palmsonntag tritt nun im 10. Jahr eine Gruppe von rund 300 Menschen auf die Straßen der Stadt Freiburg, um den „Schutz des menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod“ zu verteidigen. In einem Gebets- und Demonstrationszug, welcher am 14. März 2008 um 17 Uhr in der Humboldstraße 2, vor der „Pro Familia“, beginnt, appellieren junge Menschen, geistlich begleitet von den Priestern des Priorates Rheinhausen, FSSPX, und in Zusammenarbeit mit der Aktion Leben e.V., an die in unserem Staat gefährdete Unversehrtheit des menschlichen Lebens, insbesondere an dessen Beginn und am Ende.

.

Derzeit wird im Bundestag eine Novellierung des Stammzellgesetzes diskutiert und nur wenige Stimmen wagen es, die embryonale Stammzellforschung bedingungslos als unerlaubt zu deklarieren. Eine jüngste Meinungsumfrage von TNS-Infratest hingegen zeigte, dass 61% der Deutschen gegen die embryonale Stammzellforschung votieren. Doch so lange Abtreibungen bis zur 12. postkonzeptionellen Lebenswoche problemlos durchzuführen sind, frühabortive Maßnahmen in den ersten Lebenstagen eines Menschen gemäß der „Pseudo-Definition“ des Schwangerschaftsbeginns mit der Nidation am frühestens fünften Lebenstag nicht als „Abtreibungsmittel“ gelten und selbst in konfessionellen Krankenhäusern eingesetzt werden und so lange Spätabtreibungen und Fetozide bedingungsweise erlaubt sind, ist es nicht verwunderlich, dass manche Politiker mit der Verteidigung eines Embryos im Reagenzglas überfordert sind. Davon abgesehen sollten jene Methoden, die zu überzähligen Embryonen führen, einmal prinzipiell hinterfragt werden!

 

Die Freiburger Veranstaltung am 14. März 2008 umreißt die Gesamtproblematik und zeigt gleichzeitig die Lösung des scheinbaren Dilemmas auf: Die Befolgung des Gesetzes Gottes, unseres Schöpfers, wird zu jeder Zeit durch das Lehramt der Kirche dem Menschen veranschaulicht und das Gebet verleiht die innere Einsicht und Kraft, nach dem göttlichen Gesetz zu handeln.

 

Kommen Sie deshalb zum

Gebets- und Demonstrationszug zum Schutze des Lebens am 14. März 2008, Treffpunkt um 17 Uhr vor der PRO FAMILIA, Humboldtstraße in Freiburg im Breisgau.

Sprecherin bei der abschließenden Kundgebung am Rathausplatz ist Frau Inge M. Thürkauf.

Kontakt: Aktion Leben e.V., Abtsteinach, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Tel.: 06201/2064) oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

Eine Gesellschaft, in der der Wunsch, Gott zu dienen, alles beherrscht, ermöglicht es dem Menschen immer, eine verlorene Harmonie wiederzufinden.            Ferdinand Steinhard

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 32 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!