Civitas Institut

Nachrichtenschau auf Civitas: 5. Juli 2018 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Juli 2018 um 07:06 Uhr

Der Sommer ist da. Einige Bundesländer sind bereits in den Ferien. Wir bringen noch mal einen Ausschnitt aus der Flut aktueller Meldungen. Das Civitas-Institut möchte an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen auf interessante Links und anderes Beachtliches hinweisen, das an anderer Stelle erscheint. Vor über zehn Jahren waren wir eine der ganz wenigen Internetseiten, welche Nachrichten und Kommentare aus katholischer und naturrechtlicher Sicht verbreiteten - es sind bis heute viel mehr geworden. Wir bringen deshalb eine Auswahl an Links und andere Informationsquellen, die uns auffielen - immer aktuell zu dem, was uns heute bewegt.


Die Urheberrrechtsreform ist der dritte Schlag nach Netzwerkdurchsetzungsgesetz und Datenschutzgrundverordnung, um missliebige Meinungen zu blockieren und das Internet zu einem Raum umzubauen, in dem möglichst nur noch gefällige Positionen vertreten werden können. Die „Grünen“ versuchen, das Internet auf ihre Linie zu bringen. Tichys Einblick

Paderborn (WB/bex). Ein kleiner Kreis konservativer Priester im Erzbistum Paderborn kritisiert die Ankündigung von Erzbischof Hans-Josef Becker, in Einzelfällen protestantische Ehepartner zur Kommunion zuzulassen . Der im Februar in Paderborn von zehn Geistlichen gegründete Priesterkreis »Communio veritatis« (Gemeinschaft der Wahrheit) hält dieses Ansinnen für »unannehmbar«. Westfalenblatt

"In Berlin leben mehr Flüchtlinge als in Griechenland, in NRW mehr als in Italien. (...) Die Aussage, dass Deutschland aktuell oder in der Vergangenheit die Last der Migration den Küstenstaaten aufgehalst habe, ist schlicht falsch." Die Welt

Deal mit Griechenland erhöht die Migrantenzahl für Deutschland. Das „Abkommen ist eine Schimäre, neudeutsch Fake, um die besorgte Öffentlichkeit zu täuschen. Vera Lengsfeld

Der Vorsitzende der Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa im Europäischen Parlament, die sich abgekürzt ALDE nennt, ist ein erfahrener Berufspolitiker. So war er u.a. von von 1999 bis 2008 der Premierministers Belgien, ohne dass dies irgendjemand außerhalb der Grenzen des kleinen Königreiches an der Nordee aufgefallen wäre. Gestern hat er im EU-Parlament, das in Straßburg tagte, eine leidenschaftliche Rede gehalten, in der er allen Ernstes bestritt, dass die EU tatsächlich eine Migrationskrise habe. So weit haben sich die EU-Bürokraten von der Realität entfernt. Achse des Guten


Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz seine Antrittsrede als EU-Ratspräsident gehalten: „Der Schutz der Bevölkerung hat Priorität!“. Doch kaum einer hörte ihm zu. Fast alle Abgeordnetenplätze blieben leer. Journalistenwatch:

 

Die Königin des Mainstreams tritt ab. Die protestantische "Bischöfin", Zerstörerin des Glaubens, geht in den Ruhestand. Die Tagespost

Kiel: Streit über Sexualerziehung
Der Richterwahlausschuss des Landtages von Schleswig Holstein hat die Nominierung des Hamburger Rechtsanwaltes und Rechtswissenschaftlers Christian Winterhoff für das Landesverfassungsgericht zurückgezogen. Ein Beispiel für die zerstörte Demokratie in Deutschland. Die Tagespost

Der dicke Hund: Töten für Jesus?
Ein ZDF-(Des)Info-Video über christlich motivierte Gewalt geht derzeit durch die Sozialen Medien. Von Josef Bordat. Das zwangsfinanzierte Fernsehen verharmlost islamische Gewalt durch angebliche Gewalt im Namen Christi. Die Tagespost

 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 46 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!