Civitas Institut

Buchempfehlung: Mohammed vor den Toren PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. Februar 2016 um 13:01 Uhr

Im Verlag Petra Kehl ist ein Buch erschienen, dass wir unseren Lesern empfehlen möchten:

Richard Niedermeier
Mohammed vor den Toren.
Ein Kampf um Europa

Spanien, Konstantinopel, Budapest, Wien - scheinbar unaufhaltsam streckte ein expansiver und militanter Islam immer wieder seine Hand nach Europa aus. Ein jahrhundertelanges dramatisches Ringen um die Freiheit und die christliche Identität des Abendlandes war die Folge.
Der Abwehrkampf ist geprägt von kläglichem Versagen. Zwistigkeiten und Eigeninteressen – etwa zwischen den italienischen Stadtstaaten und Königreichen – verhinderten häufig ein wirksames Vorgehen gegen den gemeinsamen Feind. Machtstreben trieb den allerchristlichsten König von Frankreich zum Bündnis mit den Osmanen. Wirtschaftsinteressen bestimmten  Venedig zum Separatfrieden mit den Türken. Nur eine Macht in Europa drängte beständig, unter Hintansetzung der eigenen Interessen, auf Abwehr: das Papsttum. Seine Waffen: Päpstliche Diplomatie und heiligmäßige Prediger, Rosenkranzgebet und Marienverehrung. Sein Ziel: Frieden unter den christlichen Staaten und innere Reform der Kirche. Denn dem Sieg der Waffen, das wussten die Päpste, ging der geistige Kampf voraus.

Der Autor:
Richard Niedermeier promovierte nach einem Studium der Philosophie und Theologie in München bei Leo Kardinal Scheffczyk zum Lizentiaten der Theologie. Er arbeitet heute als freier Autor zu Themen der Geistes- und Ideengeschichte, der Philosophie und der Theologie.



Das Buch kann über jede Buchhandlung bestellt werden, oder beim Sarto Verlag


 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 32 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!