Civitas Institut

Polen: der Tod kommt per Drohne PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 25. Juni 2015 um 06:37 Uhr

Am 27. Juni will eine niederländische Vereinigung mit dem Namen "Woman on Waves", die sich für die Abtreibung und für die Förderung der Abtreibung in Europa einsetzt, von Frankfurt an der Oder aus eine Drohne mit Abtreibungspillen in Richtung heutiges Polen starten. In Polen ist die Abtreibung bis heute nicht legal.

Die Drohne wird um elf Uhr starten und soll in der früheren Frankfurter Dammvorstadt bzw. Gartenstadt, heute Słubice, landen.

"Woman on Waves" hatte auch das sog. "A-Portable" entwickelt, eine mobile gynäkologische Einheit, die auf einem Schiff oder in einem Lastwagen eingesetzt werden kann, um damit Frauen aus einem Land, in dem der "Schwangerschaftsabbruch" verboten ist, in ein Land zu transportieren, in welchem er erlaubt ist und deshalb durchgeführt werden kann. (Quelle: Doctissimo (Stadire) 22/06/2015 über Gènéthique)

Die Kultur des Todes: Europa tötet seine Zukunft. Jeder dritte Deutsche wird im Mutterleib getötet. Andere Völker denken da ganz, ganz anders. Uns erstaunt immer wieder die hartnäckige Verbissenheit, mit der die Anhänger tödlicher Ideologien für ihre zerstörerischen Ziele kämpfen, vor allem, wenn es gegen die christliche, abendländische Zivilisation geht...

JV

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 58 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!