Civitas Institut

... und Radio Vatikan mögen wir auch bzw. ganz besonders PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 12. November 2014 um 07:31 Uhr

Radio Vatikan, die Stimme des Papstes, meldete gestern (als Übernahme der Nachrichtenagentur KNA) zur Wahl des neuen Vorsitzenden der protestantischen Glaubensgemeinschaft in Deutschland: Heinrich Bedford-Strohm (54), Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, ist neuer Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Synode der EKD wählte ihn am Dienstag in Dresden im ersten Wahlgang mit 106 von 122 Stimmen zum Nachfolger von Nikolaus Schneider, der wegen der Krebserkrankung seiner Frau vorzeitig von seinen Ämtern zurückgetreten ist. Die verbleibende Amtszeit des obersten Leitungsorgans der EKD beträgt ein Jahr. Im kommenden Frühjahr konstituiert sich die neue Synode der EKD für eine sechsjährige Amtsperiode. Der nächste Rat wird dann im Herbst 2015 gewählt. Bedford-Strohm gilt als profilierter Sozialethiker.

(kna 11.11.2014 gs) (Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/articolo.asp?c=835859 des Internetauftritts von Radio Vatikan)

 

Auch hier ist das Weglassen ein Teil der Meldung: der "profilierte Sozialethiker"

- ist SPD-Mitglied, läßt seine Mitgliedschaft derzeit jedoch ruhen;

- kritisiert die zentrale Unterbringung von Asylbewerbern;

- ruft zu einem ökologischen Umbau der Gesellschaft auf;

- fordert mehr Engagement im Kampf gegen den Rechtsextremismus;

-will "gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" mehr geächtet wissen;

- unterstützt ein umstrittenes EKD-Familienpapier, das eine Aufwertung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften fordert.

Man sieht: der richtige Mann am richtigen Ort.

Die protestantische Glaubensgemeinschaft in Deutschland, der er nun vorsteht, verlor seit 1991 etwa 6 Millionen Mitglieder, nicht eingerechnet diejenigen, die sowieso abseits stehen.

JV

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 19 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!