Civitas Institut

Obamas Spiel PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. September 2014 um 09:56 Uhr

Im Rahmen des Kampfes gegen den Islamischen Staat hat Obama angekündigt, dass die USA ihre Hilfe für die syrischen Rebellen verstärken werden. Genau so. Und eine Schlüsselstellung in dieser internationalen Koalition gegen den Islamischen Staat wird Saudi-Arabien einnehmen. In diesem Saudi-Arabien werden Trainingslager für Dschihadisten eingerichtet, die angeblich gleichzeitig gegen Assad und gegen den Islamischen Staat kämpfen sollen...

Aber: wenn es einen islamischen Staat gibt, dann ist es doch Saudi-Arabien. Dort ist kein nicht-moslemischer Kult erlaubt, dort werden Oppositionelle geköpft, dort regiert die extremste Scharia. Nicht zufällig hat Saudi-Arabien das finanziert, was später der Islamische Staat wurde. Das war zu den Zeiten, als die Dschihadisten Assad stürzen wollten, da fand der Großmufti von Arabien diese Leute völlig in Ordnung. Jetzt sind sie im Irak, und die Familie Saud hat Angst, denn der Islamische Staat hat geschworen, diesen korrupten Clan der Saud zu stürzen, der vorgibt, die heiligen Stätten des Islam zu schützen... Deshalb hat Saudi-Arabien Truppen an der Grenze zusammengezogen und Grenzsperren von mehreren hundert Kilometern errichtet. Und der Großmufti verurteilt deshalb diese Mörder. Und die Naivlinge im „Westen“ verkünden: Da sieht man es, sogar der Großmufti von Arabien verurteilt den Islamischen Staat.

Obama kommt also der Familie Saud zu Hilfe. Zugleich will er weiterhin Assad loswerden. Dabei sollte der mächtigste Mann der Welt eigentlich wissen, dass die verschiedenen Gruppen in Syrien von äußerst wandlungsfähiger Geometrie sind. Man gehört mal dieser, mal jener Miliz an, und es gibt keinerlei lehrmäßigen Unterschied zwischen der „Islamischen Front“, die sich aus verschiedenen Kräften zusammensetzt (welche dann alle von der verstärkten us-amerikanischen Hilfe profitieren werden) und al-Nosra oder dem Islamischen Staat. Ihre Ziele sind dieselben, und wenn sie sich gerade mal nicht bekämpfen, dann verkaufen sie sich gegenseitig die Waffen, die sie bekommen haben...

In der BRD ist die „Terrormiliz IS“ (so die Meldung) übrigens heute von der Regierung verboten worden. Da sind wir sehr beruhigt.

JV

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 25 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!