Civitas Institut

Staatliche Angriffe gegen Naturrecht und die Kirche PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 25. Juli 2014 um 08:46 Uhr

Im Fe-Medienverlag ist soeben ein Buch mit dem Titel „Die Löwen kommen. Warum Europa und Amerika auf eine neue Tyrannei zusteuern“ erschienen, das die staatliche Angriffe in der westlichen Welt auf das natürliche Recht der Menschen, auf Freiheit und Gerechtigkeit auflistet. Es zeigt, wie weit der staatliche Terror gegen das Naturrecht und die Natur des Menschen bereits fortgeschritten ist. Der Autor, der den Staatsterror des Kommunismus erlebt hat und später u.a. Innenminister der Slowakischen Republik war, erkennt deutliche Parallelen zur Diktatur. Das alles geschieht unter dem Begriff der „Menschenrechte“ und der „Gleichheit“, die letztlich den Menschen die Luft zum Atmen abschnürt.



Hier ein Beispiel aus dem Buch, dass wir unseren Freunden und Lesern gerne empfehlen:


„Ein älteres christliches Ehepaar aus Somerset, Vincent und Pauline Matherick, haben es mit viel Glück noch irgendwie geschafft. Lange Jahre waren sie professionelle Pflegeeltern gewesen und haben schon zuvor beinahe 30 Kinder großgezogen. 2007 wurde ihnen ein elfjähriger Junge als Pflegekind abgenommen. Warum? Das Ehepaar Matherick war nicht bereit, ihm beizubringen, dass homosexuelles und heterosexuelles Verhalten gleichwertig sind. In der Sozialabteilung des Gemeindeamtes wurde ihnen ein Vertrag vorgelegt, mit dem sie sich verpflichten sollten, als Pflegeeltern das Kind im Geist des neuen Antidiskriminierungsgesetzes zu erziehen.

Frau Matherick sagte: »Sie haben von uns sogar gefordert, wir müssten bereit sein, das Kind zu Gay-Treffen zu bringen.«

Mathericks lehnten die Unterschrift ab. Sie sind gewöhnliche, normale Menschen, die auch eigene Kinder großgezogen haben und sich bereits über sechs Enkelkinder und einen Urenkel freuen. Vincent Matherick, der ehemalige Direktor der Grundschule, sagte: »Ich kann einfach nicht mit etwas einverstanden sein, wovon ich glaube, dass es gegen Gottes Wort ist.«

Darauf wurden ihnen der elfjährige Junge, der schon zwei Jahre bei ihnen in Pflege gewesen war, abgenommen. Es ist schwer verständlich, dass in einem Land, in dem bereits im 13. Jahrhundert die Große Freiheitsurkunde entstanden ist, die Behörden im 21. Jahrhundert Pflegeeltern zu derartigen Dingen verpflichten und sogar noch ein schriftliches Einverständnis verlangen.

Während der Zeit des Kommunismus war es für verfolgte Menschen gut, wenn sie öffentliche Unterstützung durch irgendeinen westlichen Politiker fanden. Heute wäre es an der Zeit, dass Politiker aus dem Osten verfolgte Menschen im Westen unterstützen. Im Herbst 2007 haben wir gemeinsam mit Pavol Minárik, einem Abgeordneten des slowakischen Parlaments, dem britischen Botschafter in der Slowakei, Michael Roberts, einen Brief geschickt, in dem wir das Ehepaar Matherick und den Richter Andrew McClintock unterstützt haben. Vielleicht waren wir die Ersten.

Die Mathericks waren bereit zu kämpfen, und ihr Fall hat eine beachtliche Publizität bekommen. Das Gemeindeamt musste zurückstecken und es hat das Pflegeverhältnis zwischen Mathericks und dem Jungen wiederhergestellt. Die Beamten gaben an, die Unterzeichnung des Vertrags hätte nicht die Pflicht beinhaltet, Homosexualität auf irgendeine Weise zu fördern. Das Ganze sei einfach ein »Missverständnis« gewesen.

Ein Missverständnis? Sehr bald kam es zu einem weiteren »Missverständnis«, diesmal aber ohne Happyend."


Die Löwen kommen
Warum Europa und Amerika auf eine neue Tyrannei zusteuern
Von Vladimir Palko
504 Seiten
2014 Fe-Medienverlag
ISBN 978-3-86357-072-9
Preis 13.20 EUR

 

Hier können Sie das Buch bestellen:

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 18 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!