Civitas Institut

Ingrid Betancourt befreit PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. Juli 2008 um 13:57 Uhr
kindersoldaten.jpgMehr als sechs Jahre nach ihrer Verschleppung durch die marxistische Guerillias in Kolumbien ist die französisch-kolumbianische Politikerin Ingrid Betancourt befreit worden. Die 46-Jährige wurde zusammen mit 14 weiteren Geiseln in einer spektakulären Rettungsaktion des Militärs im kolumbianischen Urwald in Sicherheit gebracht. .

Dabei gaben sich Soldaten als Rebellen aus und gaben gegenüber den Bewachern an, sie hätten den Befehl, die Geiseln in ein anderes Versteck zu bringen. Die Freigekommenen sind nach Presseangaben in guter gesundheitlicher Verfassung. Bei ihrer Ankunft in Bogota, der Kolumbianischen Hauptstadt, dankte Betancourt der Armee und allen, die über Jahre an ihrer Freilassung gearbeitet haben. Die frühere Präsidentschaftskandidatin Betancourt war 2002 während ihres Wahlkampfes verschleppt worden. Der Papst hatte sich mehrfach für die Freilassung der Familienmutter eingesetzt.

Der Marxismus zeigt in Kolumbien sein häßliches Gesicht ganz offen. Drogenhandel, Kindersoldaten, Vergewaltigung und Erpressung und Entführung gehören zum Tagesgeschäft der gottlosen Ideologie.

Bild: Kindersoldaten der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia – Ejército del Pueblo – Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens / Volksarmee)
 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 29 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!