Civitas Institut

NEIN zum EU Vertrag in Irland? PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Juni 2008 um 14:39 Uhr
irland.jpegZwar sind noch nicht alle Stimmen ausgezählt, aber derzeit sieht es so aus, daß bei einer nur geringen Wahlbeteiligung von ca. 40% die Mehrheit der Iren den EU-Vertrag abgelehnt hat. Für die EU wäre dies ein schwarzer Tag, für Europa ein Tag der Freude. Eine der schlimmsten EU-Parlamentarier, der Christenfeind Schulz von der Sozialisten-Fraktion schließt für den Fall eines Nein einen Zerfall der EU nicht mehr aus. Was wäre wünschenswerter? .

Die wichtigsten Wahlkreise in Irland, die bereits ausgezählt wurden, melden fast einheitlich ein NO zum EU-Vertrag. Auch der irische Rundfunk RTE meldet, daß alles auf eine Ablehnung des Vertrags hinausläuft, der die Souveränität der Mitgliedsländer aufheben sollte und den liberalen und freimaurerischen Ideologen endgültig freie Hand für ein anti-christliches, atheistisches Europa gegeben hätte.

Vor allem in ländlichen Gegenden und Stadtvierteln mit hohem Arbeiter-Anteil ist offenbar klar mit Nein gestimmt worden.

In allen anderen europäischen Ländern hatte man die Völker, die ihrer Selbständigkeit beraubt werden sollten, erst gar nicht abstimmen lassen, da das Ergebnis ohnehin klar gewesen wäre: NEIN !

Wir wünschen allen Europäern, daß der sich abzeichnende Trend in Irland auch im Endergebnis bestehen bleibt und die Gemeinschaft europäischer Staaten zu den in Europa entstandenen Grundlagen und Prinzipien des Naturrechts, insbesondere der universalen Achtung des Subsidiaritätsprinzips auf allen Ebenen und in allen Bereichen zurück findet.

Wir danken dem irischen Volk für seine Entscheidung. 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 53 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!