Civitas Institut

Volker Beck verurteilt Neujahrsansprache des Papstes PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Januar 2012 um 13:38 Uhr

 

Als einen „Angriff auf die Menschenrechte“ hat der Bundestagsabgeordnete und Homo-Propagandist Volker Beck die Neujahrsansprache des hl. Vaters vor dem Diplomatischen Korps verurteilt. Insbesondere bezog sich der linksradikale Politiker dabei auf Aussagen des Papstes zur Familie, die so selbstverständlich sind, dass jemand, der dies vor 30 Jahren in Frage gestellt hätte, in den Verdacht geistiger Verwirrtheit geraten wäre. Hier nun ein Auszug aus der Neujahrsansprache von Papst Benedikt XVI.

 

 

 

 

„Die Erziehung ist ein Schlüsselthema für alle Generationen, denn von ihr hängt sowohl die gesunde Entwicklung jeder Person ab als auch die Zukunft der ganzen Gesellschaft.

 

Deshalb stellt sie in einer schwierigen und heiklen Zeit eine Aufgabe von höchster Wichtigkeit dar.

 

Außer einem klaren Ziel wie dem, die Jugendlichen zu einer vollen Kenntnis der Realität und damit der Wahrheit zu führen, braucht die Erziehung auch Räume.

 

Unter diesen steht die auf die Ehe zwischen Mann und Frau gegründete Familie an erster Stelle. Es handelt sich dabei nicht um eine bloße gesellschaftliche Konvention, sondern um die Grundzelle der ganzen Gesellschaft. Folglich bedroht eine Politik, welche die Familie gefährdet, die Würde des Menschen und die Zukunft der Menschheit selbst.

 

Der familiäre Rahmen ist grundlegend auf dem Erziehungsweg und für die Entwicklung der Individuen und der Staaten; demnach ist eine Politik notwendig, die den Wert der Familie betont und den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den Dialog unterstützt.

 

Die Familie ist der Ort, an dem man sich der Welt und dem Leben öffnet, und, wie ich anlässlich meiner Reise nach Kroatien gesagt habe, ‚das Offensein für das Leben ist ein Zeichen für das Offensein gegenüber der Zukunft.‘“

 

Solche Aussagen reichen heute aus, um als „Angriff auf die Menschenrechte“ diffamiert zu werden. Da stellt sich doch die Frage, ob die so gepriesenen „Menschenrechte“ mit der Natur des Menschen in Einklang stehen oder nicht vielmehr der Zerstörung des Wesens des Menschen und der menschlichen Gesellschaften dienen.

 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 20 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!