Civitas Institut

Aufruf des Civitas Instituts: Die Familie – Fundament der christlichen Gesellschaft! PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 04. April 2008 um 13:28 Uhr

familie.jpgSeit den Zeiten der sogenannten Aufklärung, in der französischen Revolution und allen folgenden „bürgerlichen“ und kommunistischen Revolutionen, besonders aber heute im Zeitalter der liberalen Globalisierung stand und steht der Kampf gegen die Familie im Mittelpunkt des Interesses dieser sogenannten „Humanisten“.

.

Man war und ist bemüht, mit allen erdenklichen Mitteln die Familie zu zerbrechen,

 

· indem man ihr die wirtschaftliche Grundlage entzieht, zum Beispiel dadurch, daß man das Einkommen des Familienoberhauptes immer weiter reduziert und so die Frau in den Arbeitsprozeß integriert;

 

· indem man von den Arbeitnehmern eine totale Flexibilität und Mobilität fordert, die zur Vernichtung der für die Familie so wichtigen Stabilität führt;

 

· indem man die Kinder schon kurz nach der Geburt in Kinderkrippen abgeben soll;

 

· indem man die Ehescheidung so einfach macht, wie nur möglich;

 

· indem man die Abtreibung legalisiert und Verhütungsmittel schon in der Pubertät propagiert;

 

· indem man das Wesen der Ehe leugnet und andere Formen der „Partnerschaft“ – homosexuelle Beziehungen – der Ehe gleichstellt und selbstherrlich glaubt, die Ehe neu definieren zu können.

 

Besonders in den zwanziger und dreißiger Jahren, aber auch noch danach, wurde in der Sowjetunion die Familie als eine Opposition zum Staat gesehen. Während das Individuum Bestandteil des Staates war, sah man die Familie als gegen den Staat gerichtete Institution.

 

Doch man muß heute gar nicht mehr den Kommunismus bemühen, um diese Haltung zur Familie zu finden. Der moderne totalitär-liberale Staat, wie er sich fast in der gesamten westlichen Welt findet, aber ebenso zahlreiche nichtstaatliche Kräfte, sind seit langem intensiv bemüht, die Institutionen Ehe und Familie zu vernichten. Eines der aktuellen Methoden, die diesem Zweck auf besonders perverser Weise dienen, ist das sogenannte Gender Mainstreaming, daß offizielle Leitlinie für alle Gesetzgebungen der Bundesregierung ist. „Die „Gender“-Theorie erklärt die Existenz von „Mann“ und „Frau“ zur repressiven gesellschaftlichen Erfindung. Sie leugnet die Existenz des biologischen Geschlechts und läßt nur das soziale („gender“) gelten. „Geschlecht“ ist demnach eine bloße Frage der Erziehung und kann durch Umerziehung geändert werden.“

 

Doch weshalb versucht man so intensiv Ehe und Familie zu zerstören?

 

· Die Familie ist das sicherste Bollwerk gegen den Totalitarismus des Staates.

 

· Die Familie ist der Garant von Stabilität, Ordnung und Tradition, die den Kräften der permanenten Revolution (auch unter dem netteren Begriff der „Reform“) entgegensteht.

 

· Die Familie ist das Bollwerk gegen den Zugriff der Kräfte des kapitalistischen Marktes auf die Individuen, die nur noch zu willigen Werkzeugen des Konsums und der geistigen Manipulation gemacht werden sollen.

 

· Die Familie ist das Bollwerk gegen die Globalisierung, die alle Menschen und Völker der Welt aus sämtlichen Bindungen der Tradition und Kultur herausbrechen und vollständig gleichschalten will, um sie damit dem freien Zugriff der staatlichen, wirtschaftlichen, sozialen Manipulation verfügbar zu machen.

 

· Die Familie ist das Bollwerk gegen den Atheismus, den Indifferentismus und Relativismus, der Feindschaft gegen die christliche Religion und die Kirche.

 

Darum müssen alle Kräfte in unserem Land und darüber hinaus zusammenarbeiten, die an der Erhaltung und Festigung der Familie interessiert sind und alle Maßnahmen des Staates und privater und gesellschaftlicher Institutionen mit aller Entschiedenheit bekämpfen, die die weitere Zerstörung der Familie betreiben.

 

Mit diesen familienfeindlichen Kräften gibt es keine Kompromisse, keine Verständigung auf Halbheiten! Es wird Zeit aufzuwachen und den Kampf zu beginnen!
 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 32 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!